swhv-Pfingstzeltlager - Allgemeiner Hundesportverein Möckmühl e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

swhv-Pfingstzeltlager

Bildergalarie

Flowerpower Blumenkinder beim Allgemeinen Hundesportverein Möckmühl

Ein Wochenende eintauchen in die Zeit von Flowerpower Blumenkinder. Die Jugend des Südwestdeutschen Hundesportverbands (swhv) hat sich über Pfingsten beim Allgemeinen Hundesportverein Möckmühl angekündigt.
Buntes Treiben war am Pfingstwochenende auf dem Übungsplatz des Allgemeinen Hundesportverein Möckmühl zu sehen. Getreu nach dem Motto Flowerpower Blumenkinder traf sich von Freitag 13.05. – Montag 16.05. die Jugend des Südwestdeutschen Hundesportverbands (swhv) zu einem Zeltlager. Aus ganz Baden Württemberg waren 118 Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuern, darunter auch die Vereinseigenen, gekommen. Dazu kamen noch die zahlreichen Helfer des Vereins. Der Übungsplatz des AHSV wurde an diesem Wochenende in eine kleine bunte Zeltstadt verwandelt. Für Samstag und Sonntag stand einiges auf dem Programm. In Gruppen eingeteilt durchliefen die Teilnehmer einige sportliche Parcours. Es gab Sackhüpfen, Schubkarrenlauf, Schuhweitwurf und Betreuer schminken. Getreu nach dem Motto „Flowerpower“ wurden in verschiedenen  Workshops gebastelt, gesägt und gehämmert. Es wurden Federmobilis gebastelt mit Speckstein Schmuckstücke hergestellt, beim Workshop 1. Hilfe am Hund, die Herztöne des Hundes abgehört, bunte T-Shirts gebatikt.
Der Höhepunkt für die Kinder und Jugendlichen war,  im Rahmen des Mottos, das Bemalen eines aufgestellten Schrottautos. Am Samstagabend war Schlagerdisco im großen Versorgungszelt angesagt und Sonntagnachmittag der Besuch im Hallenbad der Stadt Möckmühl. Am Sonntagabend der gemeinsame bunte Abend an dem jede Gruppe sich zum Thema etwas Lustiges ausgedacht hatte und der Allgemeinheit präsentierte.
Am Pfingstmontag, nach dem von der Stadt Möckmühl gestifteten Mittagessen, Schnitzel mit Kartoffelsalat von der Gaststätte zum Bären, war dann die Heimreise angesagt. Hundemüde, einige Teilnehmer etwas traurig und die Vorfreude sich im nächsten Jahr an Pfingsten bei einen anderen Verein wiederzusehen, ging ein tolles Pfingstwochenende beim AHSV Möckmühl zu Ende.
Für die Verpflegung sorgten die Mitglieder des AHSV. Der vereinseigene Cateringservice bestand aus Frühstücksservice, Mittagessen-, und Abendessen und vielen Helferlein. Die wochenlange Planung und Vorbereitung erforderte sehr viel Arbeit im Vorfeld.
Die Delegation des Verbandes war begeistert über die Planung, die Organisation, die Logistik und die Durchführung, welches ohne die Unterstützung der Möckmühler Vereine und der Stadt Möckmühl nicht möglich gewesen wäre. Der AHSV Möckmühl bedankt sich daher besonders recht herzlich für die finanzielle Unterstützung bei der Stadt Möckmühl und deren Bürgermeister Ulrich Stammer. Eine aktive Jugend sichert den Verein und den Fortbestand in der Zukunft, deshalb können wir das Engagement der Stadt nicht hoch genug wertschätzen.
Das höchste Gut eines Vereins ist die Jugend, die Stadt Möckmühl hat auch hier bei diesem großen Event die Jugendarbeit honoriert.
Zusätzlich bedanken wir uns bei der freiwilligen Feuerwehr für die unermüdliche Bereitschaft auch an Feiertagen uns mit Wasser zu versorgen, dem DLRG für das Stellen der Rettungswache im Hallenbad, dem Fischereiverein für das zur Verfügung stellen des Festzeltes.
Großes Lob auf die Zusammenarbeit der Möckmühler Vereine, dass heutzutage fast keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Ohne die Unterstützung der helfenden Vereine und ihren zahllosen Helfern wäre das Pfingstzeltlager so nicht möglich gewesen.

Vielen Dank.(sb)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü